homegate.ch-Mietindex Juni 2016

l_0716_mietindex

Zürich, 06.07.2016 – Im Juni 2016 sinken die Angebotsmieten in der Schweiz um 0.26 Indexpunkten und steht somit bei 113.9 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten um 0.44 Prozent. Im Kanton Zürich stagnieren die Angebotsmieten.

Zu diesem Ergebnis kommt der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal homegate.ch in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote.

Veränderung in den Kantonen

Der Angebotsmietindex Schweiz sinkt im Juni 2016 um 0.26 Prozent und steht somit bei 113.9 Indexpunkten.

Im Kanton Zürich stagniert der Indexstand bei 117.1 Punkten. Einzig in den Kantonen Bern (0.45 Prozent), Baselland und Basel-Stadt (0.09 Prozent) und Tessin (1.10 Prozent) steigt der Mietindex. Wobei im Kanton Tessin die Angebotsmieten am meisten zunehmen.

Die Angebotsmieten verzeichnen im Juni in den Kantonen Luzern (-1.28 Prozent), Solothurn (-0.36 Prozent), St. Gallen (-0.18 Prozent), Aargau (-0.36 Prozent), Thurgau (-0.53 Prozent), Genf und Waadt (-0.65 Prozent) einen Rückgang der Mieten.

Qualitätsbereinigung

Die Entwicklung der Angebotsmietpreise für die Schweiz wird um die unterschiedliche Qualität, Lage und Grösse der Wohnungen korrigiert. Der Vorteil dieser so genannten hedonischen Methode liegt darin, dass die wirkliche Mietpreisentwicklung für neue und wieder zu vermietende Wohnungen auf homegate.ch abgebildet wird. Der homegate.ch-Angebotsmietindex ist der einzige qualitätsbereinigte Mietpreisindex der Schweiz.

Weitere Informationen sowie unsere aktuelle Grafik erhalten Sie hier.

 

homegate.ch-Preisrechner

l_0416_preisrechner

Haben Sie vor, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen? Dann nutzen Sie unseren Preisrechner, welcher auf Grundlage von über einer Million Immobilien einen Richtwert für den Immobilienpreis in Ihrer Gemeinde ermittelt. Unser Rechner beruht auf der Datenbasis der Immobilieninserate, die auf homegate.ch veröffentlicht werden.

Sehen Sie hier ein Beispiel zur Preisberechnung eines Hauses

Jetzt aktuellen Immobilienpreis für Ihr Haus berechnen

Jetzt aktuellen Immobilienpreis für Stockwerkeigentum berechnen

homegate.ch-Bewerbungsdossier

l_1214_bewerbungsdossier

Sind Sie auf der Suche nach einem Mietobjekt und haben noch kein Bewerbungsdossier? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr persönliches Bewerbungsdossier inklusive Betreibungsauskunft online zusammenzustellen, um dieses anschliessend direkt an den Vermieter Ihres Wunschobjektes zu schicken.

Als Hilfe zur Zusammenstellung Ihres Bewerbungsdossier stellt Ihnen homegate.ch ein Video zur Verfügung, in dem Sie erfahren, wie einfach das geht.

Video ansehen

Jetzt Ihr persönliches Bewerbungsdossier erstellen

Ihre Vorteile

bewerbungsdossier1

Das homegate.ch-Bewerbungsdossier beinhaltet folgende Unterlagen:

  • Vollständige persönliche Daten
  • Erweiterte Angaben zu Ihrer Person und Ihrem Partner, Angaben zum jetzigen
    Vermieter, Ihrem Fahrzeug sowie zu Ihren Referenzen
  • Aktuelle Betreibungsauskunft
  • Bonitätsprüfung, wenn gewünscht
  • Zusätzliche Dokumente

Ihre Vorteile in Übersicht:

  • Direkte Bewerbung ab homegate.ch-Inserat
  • Das Kopieren oder Ausdrucken von Dokumenten entfällt
  • Zeitersparnis, Sie müssen nicht persönlich zum Betreibungsamt gehen
  • Vollständigkeit und beste Eindruck der eingereichten Bewerbung
  • Erfüllen der Entscheidungskriterien von Vermieter oder Verwaltung

Erstellen Sie jetzt Ihr persönliches Bewerbungsdossier

homegate.ch-Suchabo

suchabo

Richten Sie schnell und einfach Ihr kostenloses Suchabo von homegate.ch ein. Per E-Mail werden Sie dann automatisch über neue Treffer informiert, die Ihren Suchkriterien entsprechen.

So einfach ist es:

  1. Starten Sie mit Ihrer Immobiliensuche, indem Sie die gewünschte Objektart wählen:
  2. Danach bestimmen Sie auf der Landkarte Ihr Suchgebiet.
  3. Es erscheint eine Trefferliste, auf welcher Sie mittels weitere Suchkriterien wie Grösse, Preis, Balkon etc. Ihre Suche verfeinern können.
  4. Klicken Sie auf „Suchabo speichern“.
  5. Benennen Sie Ihr Suchabo und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
  6. Nach dem Sie Ihr Suchabo gespeichert haben, erhalten Sie von uns ein Aktivierungsmail. Klicken Sie auf den Link im Mail um Ihr Suchabo endgültig zu aktivieren.

Suchabo löschen

Um Ihr persönliches Suchabo zu löschen, einfach in einem Suchabo-Mail unterhalb der Treffer auf den Link „Suchabo löschen“ klicken.

Suchabo ändern

Ein bestehendes Suchabo kann nicht geändert werden. Sie können Ihr bestehendes Suchabo jedoch schnell und einfach löschen und ein neues einrichten.

Suchabo auf Facebook

Erhalten Sie die neusten Wohnungsangebote bequem und direkt auf Facebook.

Suchabo auf Facebook einrichten

Wohnen mit Katzen

Das Wohnen mit einer Katze ist meist ziemlich unkompliziert. Im Gegensatz zu Hunden ist die Katze ein recht selbstständiger Vierbeiner, welcher auch in einer Wohnung ohne Freilauf gehalten werden kann.

Gut durchdacht

Obwohl die Katze selber auf’s Klo gehen kann und sonst nicht viel Aufwand bereitet, sollte man sich die Anschaffung einer Katze gut überlegen. Diese braucht nebst dem Füttern nämlich viel Zuwendung und Respekt. Ausserdem können Katzen bis zu 20 Jahre alt werden und somit eine längere Zeit bei einem wohnen.

Wohnen-mit-Haustieren

Vor der Anschaffung einer Katze

Bevor Sie sich eine Katze zulegen, sollten Sie folgende Überlegungen gründlich durchgehen:

  • Lässt Ihr Lebensstil die Haltung einer Katze zu? Oder sind Sie oft unterwegs und werden somit zu wenig Zeit für Ihr Haustier haben?
  • Sind Sie bereit, 10-20 Jahre für Ihre Katze zu sorgen?
  • Sind Sie sich bewusst, dass Katzen eigenwillig sind und sich nicht wie Hunde erziehen lassen?
  • Reagieren Sie, Familienmitglieder oder Mitbewohner allergisch auf Katzenhaare? Wenn ja ist die Haltung einer Katze nicht möglich.
  • Ertragen Sie Katzenhaare in Ihrer Wohnung, welche sie regelmässig aufsaugen müssen?
  • Sind Sie sich bewusst, dass Katzen auf Ihrem Teppich/Boden erbrechen können, um verschluckte Haare wieder auszuwürgen?
  • Sind Sie in Besitz weiterer Haustiere? Wenn ja klären Sie vorher ab, ob sich dieses Haustier mit einer Katze verträgt.
  • Haben Sie Bezugspersonen, welche während Ihres Urlaubs oder Geschäftsreisen für Ihre Katze sorgen kann?
  • Sind Ihnen die Kosten bewusst, welche bei einer Katzenhaltung anfallen (Katzenfutter, Katzenstreu, Tierarztkosten)?
  • Ist die Haustierhaltung in Ihrem Domizil erlaubt?

Sollten Sie für alle Punkte eine zufriedenstellende Antwort finden, steht der Anschaffung einer Katze nichts im Weg!

Erhalten Sie hier viele weitere Informationen zum Thema Wohnen mit Katzen.

Kürbis-Chutney

Chutney ist eine Sauce welche aus der indischen Küche stammt und aus pürierten Früchten oder Gemüse entsteht. Eine Chutney-Sauce ist meist würzig und oft süss-sauer.

Chutneys gibt es vielen verschiedenen Variationen. Am besten zum Oktober passend ist aber das leckere Kürbis-Chutney, welches warm und kalt verzehrt werden kann.

Zutatendsc04890

Folgende Zutaten dürfen bei keinem Chutney fehlen: Essig, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili, Curry und Zucker

Diese Zutaten brauchen Sie für Ihr feines Kürbis-Chutney:

  • 500 g geschälter Kürbis
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Aceto Balsamico rosso
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Currypulver
  • 15 g frischer Ingwer
  • etwas Salz, Pfeffer und Chili (nach Belieben)

Zubereitung

  1. Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden (Kerne und Fasern vorher entfernen)
  2. Zwiebel abziehen, fein würfeln und mit Sonnenblumenöl in einer Pfanne glasig dünsten. Kürbiswürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze garen.
  3. Knoblauchzehe und Ingwer pressen, dazugeben und umrühren.
  4. Currypulver und Zucker in die Pfanne hinzugeben und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Kürbiswürfel mit rotem Balsamicoessig ablöschen und ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bei Bedarf etwas Wasser dazugeben.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel mit zusätzlichen Bildern zur Zubereitung.

Wohnen im Alter – Studienergebnisse

Das klassische Altersheim zählt bei uns Schweizern schon längst nicht mehr zu den Favoriten der Alterswohnungen. Eine Umfrage von homegate.ch unterstreicht diese Aussage, bei welcher gerade mal 0,7 Prozent der 1’409 Befragten angegeben haben, sich später den Gang ins Alters- oder Pflegeheim vorstellen zu können.

Auf der Gegenseite gewinnen Singlewohnungen mehr und mehr an Beliebtheit, am liebsten  aber würden die Schweizer in ihrer jetzigen Wohnung bleiben oder im Falle von Pflegebedürftigkeit wenigstens nicht mehr umziehen müssen.infografik_wohnen-im-alter_01

Zu einem perfekten Wohnkonzept gehört neben der wesentlichen Entscheidung zwischen einer Senioren-WG, Alterssiedlung oder Altersresidenz noch einiges mehr dazu. Gemäss der repräsentativen Umfrage von homegate.ch sind eine gute Infrastruktur, nahe ÖV-Anbindung und genügend Privatsphäre die drei wichtigsten Punkte, welche bei der Wohnungssuche zu beachten sind.

Je nach Region werden die verschiedenen Aspekte als unterschiedlich wichtig empfunden und eingestuft In Zürich ist beispielsweise die Infrastruktur ein enorm wichtiger Aspekt, im Tessin ist es die Ruhe und Sauberkeit.

infografik_wohnen-im-alter_002

 

Erfahren Sie mehr zu den aktuellen Wohntrends im Alter:
presse.homegate.ch

Direkt zur Studie

Seniorenresidenz oder Altersheim?

Die einen möchten möglichst früh in einer komfortablen Seniorenresidenz ihr Leben geniessen, die anderen gehen möglichst spät. Wer sich früh mit dem Thema auseinandersetzt weiss mehr und profitiert! 

Wohnung

Wer im Internet unter «Altersheim» und «Seniorenresidenz» recherchiert, merkt rasch, dass manches Altersheim durchaus als Residenz empfunden werden kann und nicht alles, was sich Residenz nennt, den Begriff auch verdient. Es lohnt sich deshalb, die Angebote frühzeitig zu studieren und das eine oder andere zu testen.

Unterschiedliche Wohnmodelle

Es gibt nicht nur Altersheim oder Seniorenresidenz. Man spricht immer öfter auch von Wohn- oder Hausgemeinschaft sowie Service-Wohnen. Informieren Sie sich rechtzeitig. Denken Sie darüber nach, was Sie brauchen, um sich wohlzufühlen und setzen Sie sich mit den verschiedenen Wohnformen auseinander. Vielleicht finden Sie so unerwartet eine völlig neue Lösung für sich selber.

Eigene Ansprüche erkennen und Checkliste erstellen

Wer über ein Altersdomizil nachdenkt, muss die Fakten kennen und sich mit seinen Bedürfnissen auseinandersetzen. Dazu gehören nicht nur Gesundheitszustand und finanzielle Möglichkeiten, sondern vieles mehr. Zum Beispiel: Was erwartet man vom Zuhause im Alter? City oder Land? Will man eigene Möbel und eventuell sogar Haustiere mitnehmen? Und reicht ein einfaches Zimmer oder tendiert man eher zu einer komfortablen Wohnung? Das Ausfüllen einer Checkliste kann mithelfen, sich über seine Vorstellungen klar zu werden.

Weitere Informationen zu Seniorenresidenzen und Altersheime

Tertianum AG – Seniorenresidenzen

Für das Wohnen im Alter gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Von Wohngemeinschaften über betreutes Wohnen bis hin zu Seniorenresidenzen sollte sich für jeden die richtige Wohnform finden lassen.

Die Tertianum AG ist der grösste Anbieter von Seniorenresidenzen in der Schweiz und bietet sowohl Appartements in Residenzen als auch Plätze in Pflegeheimen an. In den Residenzen können Sie Ihren Tagesrhythmus selbst bestimmen und Ihr Appartement mit Ihren eigenen Möbeln ausstatten. Dazu profitieren Sie von einem umfangreichen Angebot im Bereich Gastronomie, Gesundheit und Freizeitaktivitäten. Dies alles soll dazu führen, dass Sie sich nicht nur wie zu Hause fühlen, sondern wirklich dort zu Hause sind.

Aktuelle Appartements